Mysterium Bermudadreieck

Im Herbst 2022 ging die Nachricht um die Welt: Fast vier Jahrzehnte nach dem Absturz des Space Shuttles „Challenger“ fanden Taucher während der Dreharbeiten zur Doku „Mysterium Bermudadreieck“ auf dem Meeresboden vor der Küste Floridas ein großes Trümmerteil der Raumfähre. Der spektakuläre Fund stand im Mittelpunkt der ersten Folgen der Reihe.

Nun kommt die zweite Staffel des Formats in den deutschsprachigen Raum. Darin kehrt dasselbe Team, das das „Challenger“-Trümmerteil fand, in die Gewässer vor der Küste Floridas zurück, wo es abermals erstaunliche Entdeckungen macht. So finden die Experten um Mike Barnette und Jimmy Gadomski Überreste des A3 Skywarrior-Jets, der im Juli 1960 bei dem Versuch, auf dem Flugzeugträger USS Saratoga zu landen, verunglückte. Das Team identifiziert den damals ums Leben gekommenen Piloten und trifft sich mit dessen Söhnen.

Weitere Schiffe, nach denen die Taucher suchen: die Frachter USS Proteus und USS Nereus (1941/42 verschollen), das Luxusboot Saba Bank (1974) und der Tanker Marine Sulphur Queen (1963). Das Team untersucht zudem ein hölzernes Schiffswrack, bei dem es sich um die D. H. Mount handeln könnte, auf der 1865 mehrere US-Politiker ums Leben kamen.

Nächste Folge

Verpassen Sie nicht die nächste Folge Mysterium Bermudadreieck:

Heute, 20.15 Uhr