Zurück

DAS LEBEN VON OZZY OSBOURNE

 
Er hat viele Namen: Ozzy, Godfather of Metal oder Prince of Darkness. Doch gebürtig heißt der Musiker eigentlich John Michael Osbourne. 1948 im britischen Birmingham geboren, zählt er heute zu einer der beliebtesten Stars der Welt. Vor allem durch seine unterhaltsame Reality-TV Show "The Osbournes" wurde der Heavy Metal-Sänger und Frontmann von Black Sabbath berühmt. 

Junge Jahre

Ozzy wächst mit seinen fünf Geschwistern in einfachen Verhältnissen auf. Er leidet an einer Lese- und Rechtschreibschwäche, was zu Problemen in der Schule führt. Mit gerade einmal 15 Jahren beendet Ozzy daher seine Schulkarriere und schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch. Zu seinem beruflichen Portfolio kann er Klempner, Maler, Schlachter und Gehilfe in einem Bestattungsinstitut zählen. Auch ein Aufenthalt im Gefängnis ziert seinen Lebenslauf: sechs Wochen muss er wegen Diebstahl und Einbruch absitzen. Während dieser Zeit lässt er sich seinen Spitznamen Ozzy auf seine Finger tätowieren. Das soll später zu seinem Markenzeichen werden.

MUSIKALISCHER ERFOLG UND ABSTURZ

Frisch aus dem Gefängnis, kauft er sich sein erstes Mikrofon und schaltet eine Anzeige auf der Suche nach Bandmitgliedern. 1968 entsteht so die Polka Tulk Blues Band, die sich jedoch schnell wieder auflöst und unter dem Namen Earth neu formiert. Ein Jahr später folgt die finale Umbenennung: Black Sabbath ist geboren. 

Mit ihrer Mischung aus Heavy Metal und Hard Rock, aber auch durch verrückte Aktionen auf der Bühne macht sich die Band schnell einen Namen. So biss Ozzy zum Beispiel auf einem Konzert vor den Augen seines Publikums einer Fledermaus den Kopf ab. Mit dem Erfolg kommen aber auch die Dämonen, mit denen Ozzy noch viele Jahre zu kämpfen haben wird. Seine Alkohol- und Drogeneskapaden sind der Grund, warum er 1979 Black Sabbath verlassen muss. Die folgenden Jahre sind geprägt von seiner Sucht. 1981 trennt sich seine Frau Thelma von ihm, mit der Ozzy zwei gemeinsame Kinder hat. 

SOLOKARRIERE UND PRIVATE MEILENSTEINE

Die Tochter seines ehemaligen Managers Sharon nimmt sich schließlich seiner an. Sie begleicht einige seiner Schulden und schlägt ihm vor, eine Solokarriere zu starten. Ozzy nimmt sich diesen Rat zu Herzen und gründet eine neue Band: Blizzard of Ozz

Auch privat geht es danach wieder bergauf mit dem Godfather of Metal. 1982 heiratet er Sharon, die auch seine neue Managerin ist, auf Hawaii. Nur ein Jahr später kommt ihre erste gemeinsame Tochter Aimee Rachel auf die Welt. 1984 folgt Tochter Kelly Lee und ein weiteres Jahr später Sohn Jack Joseph.

1991 schwört Ozzy offiziell den Drogen ab. Strenge Ernährungspläne und ein rigoroses Fitness-Programm sollen seine Gesundheit wiederherstellen. Doch er leidet immer wieder an Schwäche- und Zitteranfällen. Nach mehreren Arztbesuchen stellt sich heraus, dass der Rocker an einer vererbten Nervenkrankheit leidet. 

DAS OZZFEST UND "THE OSBOURNES"

Seit 1996 veranstalten Ozzy und Sharon regelmäßig das Ozzfest. Die Musikfestival-Tour bietet Künstlern aus den Bereichen Heavy Metal und Hard Rock eine Bühne. Bis 2010 tourte das Festival einmal im Jahr durch die USA, Kanada und Europa. Mittlerweile wird es nur noch sporadisch in Japan durchgeführt.

2002 wird Ozzy mit einem Stern auf dem Walk of Fame ausgezeichnet. Im gleichen Jahr startet auf MTV die Reality-TV Serie "The Osbournes", die Ozzy, Sharon und ihre zwei Kinder Kelly und Jack durch den Alltag begleitet. Tochter Aimee will nicht vor die Kameras und zieht extra für die Dreharbeiten aus ihrem Elternhaus aus. Die Serie wird schnell zu einem internationalen Hit, insbesondere durch den oft schrulligen Ozzy. Aber auch der Rest der Familie kann durch ihre direkte Art - und heftige Streits - die Herzen der Zuschauer gewinnen. Insgesamt drei Jahre lang läuft der Quoten-Hit und wird unter anderem mit einem Emmy als beste Reality-Sendung prämiert.

Überschattet wird der Erfolg durch eine schlimme Diagnose bei Sharon: Darmkrebs. Die zu diesem Zeitpunkt 50 Jahre alte Sharon muss sich in der Folge zahlreicher Behandlungen und Chemotherapien unterziehen. Heute gilt die gebürtige Londonerin als geheilt. Doch diese Zeit geht auch an ihren Kindern nicht spurlos vorbei. Jack und Kelly bekommen zunehmend Probleme mit Alkohol und Drogen und müssen in Entzugskliniken eingewiesen werden.

EIN UNFALL UND EINE WIEDERVEREINIGUNG

Im Dezember 2003 unternimmt Ozzy eine Spritztour mit seinem Quad durch den Wald auf seinem Grundstück im englischen Birminghamshire. Er übersieht ein Loch im Boden, fährt gegen einen Baum und bricht sich unter anderem einen Halswirbel. Nur durch Erste-Hilfe-Maßnahmen durch seinen Bodyguard kann Ozzy wiederbelebt werden. Die nächsten Monate verbringt er im Krankenhaus mit Rehabilitationsmaßnahmen. 

Am 11.11.2011 verkündet Black Sabbath ihre Wiedervereinigung. In alter Formation und mit Ozzy als Lead-Sänger begeben sich die nunmehr Alt-Rocker wieder zusammen auf Tour. Während dieser Zeit verfällt Ozzy in alte Gewohnheiten. 2013 wird bekannt, dass er bereits seit einigen Jahren rückfällig mit Alkohol und Marihuana geworden ist. Seitdem hat er sich jedoch wieder einem cleanen Lebensstil verschrieben. 

OZZY UND JACK'S WORLD DETOUR

Seit 2016 ist Ozzy wieder regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Zusammen mit Sohn Jack reist er in "Ozzy und Jack's World Detour" auf HISTORY um die Welt. Das Vater-Sohn-Gespann erlebt dabei allerhand skurrile Abenteuer auf ihrem Weg quer durch die USA nach Großbritannien, Kuba und sogar Japan. Die zweite Staffel der Erfolgsserie wird ab dem 12. März exklusiv auf HISTORY ausgestrahlt.

Am 4. Februar 2017 spielt Ozzy sein letztes Konzert mit Black Sabbath. In Ozzys Heimatort Birmingham in England verabschieden sich die Rock-Legenden von der Bühne. 2018 spielt Ozzy dann seine eigene Abschiedstournee als Solokünstler. Unter den Stationen für die letzte Welttournee ist unter anderem auch Oberhausen. 

 
Staffel 2

Ozzy und Jack's World Detour

Zur Sendung
Sendung
Am 70. Geburtstag von Ozzy Osbourne: HISTORY startet dritte Staffel von „Ozzy & Jack’s World Detour“ – Kelly Osbourne verstärkt Vater-Sohn-Gespann