Zurück
 
Ozzy Osbourne ist für seinen ausschweifenden Lebensstil und skandalöse Bühnenauftritte bekannt. Von Sexeskapaden, über seinen berühmten Fledermaus-Auftritt bis zu versuchtem Mord – wir haben euch die fünf größten Skandale um Ozzy zusammengestellt.

1. Die Fledermaus

Eine fliegende Fledermaus
Solch einer Fledermaus biss Ozzy den Kopf ab

Der Prince of Darkness machte seinem Spitznamen alle Ehre, als er am 20. Januar 1982 mit seiner Band in Des Moines, Iowa, ein Konzert spielte. Während des Auftrittes warf ein Fan eine Fledermaus zu Ozzy auf die Bühne. Voller Adrenalin biss der Sänger dem Tier den Kopf ab. Später beteuerte er, er habe gedacht, es handelte sich um eine Attrappe.

„Sofort aber fühlte sich etwas falsch an, sehr falsch. Zum Anfang war mein Mund sofort voll mit dieser warmen, klebrigen Flüssigkeit mit dem schlimmsten Nachgeschmack, den man sich je vorstellen kann. Ich konnte fühlen, wie sie meine Zähne befleckt und mein Kinn herunterläuft.“

Nach dem Konzert wurde Ozzy sofort in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Er bekam eine Tollwutimpfung, erlitt aber trotzdem in den nächsten Wochen immer wieder Schwächeanfälle. Diese Aktion wurde weltweit von verschiedenen Medien aufgegriffen was zur Folge hatte, dass Ozzys Konzerte von Tierschützern und Glaubensgemeinschaften belagert wurden, die gegen ihn protestierten. 

2. Die Anklage

1986 musste Ozzy sich vor einem Gericht verantworten. Angeklagt hatten ihn die Eltern von John McCollum, einem Teenager, der sich umgebracht hatte. Die Eltern waren sich sicher, dass ihr Sohn durch das Lied „Suicide Solution“, das auf Ozzys erstem Soloalbum zu finden ist, zum Selbstmord getrieben wurde. Polizeiangaben, wonach der Teenager vor seinem Tod dieses Album gehört hatte, unterstützen die Aussagen der trauernden Eltern. Im Laufe des Verfahrens präsentierte eine von der Anklage beauftragte Firma schließlich noch eine Analyse, wonach in dem Lied versteckte Botschaften versteckt seien.

Ozzy selbst war zutiefst erschüttert von dem Tod des Jugendlichen und wies vor Gericht zurück, jemals solche Botschaften in seine Musik integriert zu haben. Vielmehr würde er in dem besagten Liedstück seine eigene Drogen- und Alkoholsucht sowie den Tod des AC/DC Sängers Bon Scott verarbeiten. 1988 wurde die Anklage schließlich abgewiesen. Der Fall zog jedoch zahlreiche weitere Klagen gegen Musikgruppen nach sich. 

3. Der versuchte Mord

Sharon und Ozzy Osbourne
Sharon und Ozzy Osbourne

Am 2. September 1989 wurde Ozzy wegen versuchten Mordes verhaftet. Völlig betrunken hatte er versucht, seine Ehefrau zu erwürgen. Sharon schilderte den Vorfall einer Zeitung 2005. Es hätte schon lange eine feindliche Atmosphäre in ihrem Haus geherrscht, daher war sie nicht verwundert, als ein sturzbetrunkener Ozzy sich eines Abends ihr gegenüber auf die Couch setzte und verkündete, er habe beschlossen, sie müsse sterben. Zuerst nahm sie seine Drohung nicht ernst, doch dann stürzte ihr Mann sich auf sie und begann, sie zu würgen. Glücklicherweise waren die beiden nicht alleine im Haus. Als Ozzy aus seinem alkoholgetränkten Delirium zu sich kam, war er in einer Gefangenenzelle auf der Polizeistation und erinnerte sich an nichts.

Nur unter der Auflage, dass er sich in einen Entzug begeben würde, wurde er frei gelassen. Nach einer von dem Gericht angeordneten Trennung und einer Weile in einer geschlossenen Entzugsanstalt, versöhnte sich das Paar wieder. 

4. Die Sexsucht

2016 wurde bekannt, dass Osbourne seit sechs Jahren an Sexsucht leidet. Heraus kam diese Erkrankung im Rahmen einer an die Öffentlichkeit geratenen Affäre mit seiner ehemaligen Haarkoloristin. Ozzy entschuldige sich öffentlich bei seiner Frau Sharon und seiner Familie und gelobte Besserung. Gleichzeitig ließ er sich für seine Sexsucht behandeln – offensichtlich mit Erfolg. Sharon vergab ihm den jahrelangen Seitensprung. Das Paar erneuerte 2917 sogar ihr Eheversprechen. 

5. Der Unfall

Ozzy Osbourne in einem Fahrzeug
Ozzy wäre fast gestorben

2003 machte Ozzy traurige Schlagzeilen, als er auf seinem Anwesen in England fast tödlich verunglückte. Er war mit einem Quad auf einer Spritztour unterwegs, übersah dabei ein Loch im Boden und überschlug sich. Dabei fuhr er gegen einen Baum, brach sich acht Rippen und das Schlüsselbein und zertrümmerte sich einen Nackenwirbel. Durch diese schweren Verletzungen war der Sänger sogar für kurze Zeit klinisch tot. Glücklicherweise war Ozzy auf seinem Ausflug von einem Sicherheitsmann begleitet worden, der ihn durch sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen wiederbeleben konnte. Nach zahlreichen Wochen im Krankenhaus und monatelangen Rehabilitationsmaßnahmen, ist Ozzy jedoch wieder vollkommen genesen. 

 
Empfehlung

OZZY & JACK’S WORLD DETOUR

Ozzy Osbourne setzt seinen ganz speziellen Roadtrip fort und erlebt mit seinem Sohn Jack abermals skurrile Situationen und spannende Abenteuer.
Zur Sendung