Zurück
 
Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences verkündet am 18. Februar 1929 die Gewinner des allerersten Academy Awards. Die Preise wurden im Rahmen eines Banketts im Mai des Jahres verliehen und die Veranstaltung live im Radio übertragen.

 

 

Das Bankett zur Verleihung der ersten Oscars
Das Bankett zur Verleihung der ersten Oscars

 

And the winner is...

 

Die Awards gingen an Filme, die in den Jahren 1927 bis 1928 gedreht wurden. Der Gewinner des besten Filmes hieß "Wings", Janice Gaynor gewann den Preis für die beste Schauspielerin und Emil Jannings wurde bester Schauspieler. Die Gewinner bekamen goldene Figuren verliehen, die von Art Director Cedric Gibbons entworfen und von George Stanley gefertigt wurden.

 

So kam der Preis zu seinem Spitznamen

 

Den Spitznamen "Oscar“ erhielt der Award jedoch erst im Jahr 1931, als eine Sekretärin der Academy bemerkte, dass die Statue ihrem Onkel Oscar ähnelte. Diese Aussage übernahm ein Journalist und prägte damit den jetzt so bekannten Kosenamen des Preises.

 

Die Oscars kommen ins Fernsehen

 

1953 wurden die Oscars das erste Mal im Fernsehen übertragen. Seitdem ist die Award Show eines der weltweit größten TV-Events, das Milliarden an Zuschauern auf der ganzen Welt vor den Fernseher lockt.