Back
 
Die Freiheitsstatue war ein Freundschaftsgeschenk von Frankreich an die Vereinigten Staaten von Amerika. Am 17. Juni 1885 kommt das Monument im Hafen von New York an.
 

Die Geschichte der Freiheitsstatue

 

Die Freiheitsstatue wurde ursprünglich als „Liberty Enlightening the World" (auf Deutsch etwa „Freiheit erleuchtet die Welt“) bezeichnet. Sie wurde von dem französischen Historiker Edouard Laboulaye vorgeschlagen, um die Allianz der beiden Nationen Frankreich und den USA während der amerikanischen Revolution zu zelebrieren.

 

So sieht Lady Liberty aus

 

Die Statue wurde von dem französischen Bildhauer Frederic Auguste Bartholdi entworfen. Sie misst 46 Meter in Höhe und zeigt eine Frau, die in ihrer rechten ausgestreckten Hand eine Fackel trägt.

Im Februar 1877 wurde vom US-amerikanischen Kongress beschlossen, wo die sogenannte Lady Liberty ihren endgültigen Platz finden sollte. Bartholdi schlug dafür Bedloe’s Island in New York vor.

 

Die Freiheitsstatue kommt in ihrem neuen Zuhause an

 

Im Mai 1884 wurde die Statue in Frankreich fertiggestellt. Drei Monate später legten die Amerikaner den Grundstein für den Sockel, auf dem Lady Liberty stehen sollte.

Am 17. Juni 1885 kommt die auseinander gebaute Freiheitsstatue endlich in der Neuen Welt an. Sie ist dabei in 200 individuelle Kisten verpackt. Die Kupferplatten müssen komplett neu zusammengesetzt werden und so dauert es noch über ein weiteres Jahr, bis der letzte Niet gesetzt und die Freiheitsstatue vollständig ist.

 

Die Inschrift

 

Als Inschrift auf dem Sockel ist „The New Colossus“ (Der neue Koloss), ein sehr berühmte Sonett der amerikanischen Dichterin Emma Lazarus, eingraviert. Das Stück heißt Immigranten in den Vereinigten Staaten willkommen und erklärt:

 

"Give me your tired, your poor, Your huddled masses yearning to breathe free, / The wretched refuse of your teeming shore. / Send these, the homeless, tempest-tossed to me. / I lift my lamp beside the golden door."

„Gebt mir eure Müden, eure Armen, Eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren, die bemitleidenswerten Abgelehnten eurer gedrängten Küsten; Schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen, Hoch halt’ ich mein Licht am gold’nen Tore! Sende sie, die Heimatlosen, vom Sturm Gestoßenen zu mir. Hoch halte ich meine Fackel am goldenen Tor.“

 

Willkommen in Amerika

 

Sechs Jahre später wurde Ellis Island eröffnet, welches sich direkt neben Bedloe’s Island befindet. Dort wurde die Hauptstelle für Immigranten eingerichtet, die in die USA einreisen wollten.

Über den Verlauf der nächsten 32 Jahre wurden mehr als 12 Millionen Immigranten im Hafen von New York von der Freiheitsstatue willkommen geheißen.