Unidentified - Die wahren X-Akten

In „Unidentified – Die wahren X-Akten“ legen ehemalige Regierungsbeamte neue Informationen offen, mit dem Ziel, die US-Regierung für potenzielle Bedrohungen für die nationale Sicherheit durch UFOs zu sensibilisieren.

Als Executive Producer der Doku-Serie fungiert Tom DeLonge. Der ehemalige Musiker (Blink-182) ist Mitgründer und Präsident der „To The Stars Academy of Arts & Science“, einem Unternehmen, das sich unter anderem mit der Erforschung von extraterrestrischem Leben beschäftigt.

Zusammen mit Christopher Mellon, dem ehemaligen stellvertretenden US-amerikanischen Verteidigungsminister für Geheimdienste und später für Sicherheits- und Informationseinsätze, widmet er sich bis dato geheimen Aufnahmen von Begegnungen mit unidentifizierten Flugobjekten oder unerklärlichen Sichtungen.

Die Reihe untersucht mitunter das geheime UFO-Programm der USA „AATIP“, über das sogar die New York Times 2017 berichtet hatte. Erst kürzlich erklärte die US-Navy ein in der Doku enthaltenes Video zu Sichtungen unbekannter Flugobjekte für echt.

Nächste Folge

Verpassen Sie nicht die nächste Folge Unidentified - Die wahren X-Akten:

Dienstag, 17.12., 21.00 Uhr