Zurück

 

Die Mountain Men in den Bergen Amerikas müssen einiges aushalten: Sie sind nicht nur extremen Witterungsbedingungen wie Kälte oder Waldbränden ausgesetzt, sondern müssen auch immer wieder gegen wilde Tiere kämpfen. Falls auch du einmal einem Bären, Wolf oder einer Schlange in freier Wildbahn begegnen solltest, helfen dir unsere Survival Tipps hoffentlich weiter!

 

Bären

 

Die große Version unserer heimischen Teddybären sieht vielleicht kuschelig und niedlich aus, kann aber in freier Wildbahn ganz schön gefährlich werden. Die Begegnung mit einem Bären ist zwar unwahrscheinlich, da die Tiere grundsätzlich sehr menschenscheu sind, aber nicht unmöglich. Wenn die Bären beispielsweise auf der verzweifelten Suche nach Futter sind, zieht es sie auch schon mal zu einem Picknicktisch hin.

 

Mit diesen Tricks kannst du dein Date mit einem Bären verhindern:

 

  • Keine Essensreste rumstehen lassen! Der Geruch kann ein hungriges Tier anlocken, deswegen solltest du stets alles übrig gebliebene Essen entsorgen.
  • Sei laut! Bären sind generell menschenscheu und die Geräusche von einer größeren Gruppe oder auch nur von dir alleine, können sie abschrecken.
  • Meide ihre Jagdplätze! Dazu gehören vor allem Ufer von Flüssen in den Morgen- oder Abendstunden und vor allem bei Nacht, denn dann sind die Bären dort meist auf Futtersuche unterwegs.
  • Halte dich von Bärenspuren fern! Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber sobald du über Spuren der großen Vierbeiner stolperst (die Tatzenabdrücke sind etwa 20cm groß), solltest du schleunigst umdrehen und dich davon soweit es geht entfernen.

 

Wölfe

 

Der Wolf ist das größte Raubtier aus der Gattung der Hunde und lebt in der Regel in Rudeln zusammen. Seit Ende des 20. Jahrhunderts stehen Wölfe fast überall auf der Welt unter Artenschutz, so auch in Deutschland. Obwohl im Jahr 2000 erstmals wieder die Geburt von Wolfswelpen nachgewiesen werden konnte, beläuft sich die Population in Deutschland auf gerade einmal 73 Paare. 

 

Obwohl ein Treffen mit einem Wolf daher sehr unwahrscheinlich ist, schadet es nicht, zu wissen, wie du dich im Fall der Fälle verhalten solltest: 

 

  • Meide Gebiete, in denen Wölfe gesichtet wurden! Wenn es dafür zu spät ist und du eines der Raubtiere entdeckst, kannst du nur hoffen, dass das Tier dich noch nicht gesehen hat und dich so leise wie möglich zurückziehen.
  • Halte Augenkontakt! Wenn du auf einen Wolf triffst, solltest du ihm niemals den Rücken zudrehen. Halte stattdessen festen Blickkontakt mit dem Tier und versuche, dich vorsichtig wegzubewegen.
  • Renne NICHT weg! Dieses Rennen kannst du nicht gewinnen! Wölfe sind schnelle Tiere und sobald etwas vor ihnen wegläuft, kann ihr Jagdinstinkt einsetzen.
  • Mache ein Lagerfeuer! Feuer schreckt die Tiere ab, weil es für sie Gefahr bedeutet.
  • Mach dich größer, als du bist! Wenn der Wolf auf dich zukommt, solltest du laute Geräusche machen und in die Hände klatschen, um ihn einzuschüchtern. Auch das Aufbauen vor dem Tier und das Wedeln mit beispielsweise einer Jacke kann helfen, dich bedrohlicher aussehen zu lassen.

 

Schlangen

 

Nicht nur Indiana Jones ist kein Fan von den glitschigen Viechern: Schlangen. Und auch wenn nicht alle von ihnen giftig oder sonst auf eine Art tödlich sind, möchte man ein Treffen mit ihnen wenn möglich gerne umgehen. Dabei ist das Gute schon mal, dass die Tiere sehr scheu sind und Begegnungen mit Menschen gerne vermeiden. Zu so einem Kontakt kommt es oft nur, weil die Tiere überrascht werden.

 
So kannst du dir Schlangen vom Leib halten:

 

  • Tritt fest auf den Boden! Die dadurch entstehenden Vibrationen scheuchen die Schlangen auf und werden sie vermutlich dazu bringen, sich davon zu schlängeln.
  • Trage einen Stock bei dir! So kannst du auch hohe Gräser oder uneinsichtiges Gelände vorher behutsam abtasten und läufst so nicht Gefahr, über eine Schlange zu stolpern.
  • Fasse nicht in Erdlöcher! Hier hin ziehen die Reptilien sich nämlich gerne zurück und deine Hand könnte sie aufschrecken und so einen Angriff provozieren.
  • Sei dir sicher, dass es sich wirklich um einen Ast handelt! Schlangen hängen gerne an Bäumen und sehen an solchen manchmal einem Ast täuschend ähnlich. Da möchtest du dich bestimmt nicht so gerne dranhängen.
  • Abstand halten! Wenn du doch einmal auf eine Schlange triffst, solltest du mindestens eine Körperlänge von ihr Abstand halten, denn die Tiere können pro Attacke immer nur so weit vorschnellen, wie sie lang sind 

 

 

 
Staffel 7

Mountain Men - Überleben in der Wildnis

Die Mountain Men bekommen es mit tödlichen Waldbränden in Montana, bitterer Kälte in Alaska und gefährlichen Kämpfen mit Bären und Wölfen zu tun.
Zur Sendung