Winnetou - Der deutsche Indiander

Für viele Deutsche ist Winnetou der Held ihrer Kindheit. Unvergessen sind die Bilder des charismatischen Apachen-Häuptlings, der auf seinem Hengst Iltschi durch die Weiten der Prärie reitet. Bei einigen geht die Liebe sogar so weit, dass sie für ein "echtes Indianererlebnis" nach Kanada reisen.

Aber was haben Nordamerikas Ureinwohner und Karl Mays Kultfigur überhaupt gemeinsam? Mit viel Humor widmet sich der kanadische Autor Drew Hayden Taylor, selbst ein "American Native",  in der Dokumentation "Winnetou – Der deutsche Indianer" (Originaltitel: "Searching for Winnetou") dieser Frage und liefert spannende Antworten.

Beim Ausstrahlungstermin  handelt es sich, geht es nach Karl May, um den 145. Todestag Winnetous: May, der mit dem Häuptling der Apachen eine fiktive Romanfigur schuf und seine Leser glauben machen wollte, er habe die Abenteuer seiner Reiseerzählungen selbst erlebt, schrieb einer Leserin 1899: "Winnetou war geboren 1840 und wurde erschossen am 2.9.1874".