Alles zu William Shatner

William Shatner wurde am 22. März 1931 in Montreal, Kanada, geboren. Von 1966 bis 1969 spielte er Captain Kirk in der Sci-Fi-Serie "Raumschiff Enterprise". Doch was sind weniger bekannte Fakten über ihn? Wir haben einige Dinge zusammengetragen. Viel Spaß!

1. William Shatner als Sänger

William Shatner hat sein Glück immer wieder auch als Sänger versucht, doch erfolgreich war er damit nie. Seine Version von "Lucy in the Sky with Diamonds" wurde 2003 zum schlechtesten Beatles-Cover aller Zeiten gewählt. Seine Version von Elton Johns "Rocket Man" wurde unter seinen Fans zum Kult.

2. Live long and prosper

Den bekannten vulkanischen Gruß, der im Deutschen meist mit "Lebe lang und in Frieden" übersetzt wird, konnte William Shatner auch nach längeren Proben nicht ausführen. Deshalb wurden seine Finger mit Klebeband zusammengehalten.

Zachary Quinto, der in den neuesten Star Trek-Filmen Mr. Spock verkörpert, hatte ebenfalls das Problem, den Gruß nicht ohne Hilfsmittel machen zu können.

3. Ein Film, der verloren ging?

1966 spielte Shatner bei dem Film "Incubus" mit, der in der Plansprache Esperanto gedreht wurde. Shatners Esperanto war allerdings alles andere als fließend. Lange Zeit galt der Film als verschollen bis 1996 doch noch eine Rolle auftauchte. YouTube sei Dank, können wir uns nun doch noch über das Meisterwerk erfreuen.

4. Dobermann Kirk

William Shatner liebt Dobermänner. Im Laufe seines Lebens hat er schon einige besessen. Einen Seiner Hunde nannte er Kirk nach seiner Rolle in "Raumschiff Enterprise". Shatner behauptet, er könne sich noch an die Namen all seiner Dobermänner erinnern.

 

5. Übertriebenes Schauspiel à la Shatner

Shatner wird oft wegen seines etwas übertriebenen Schauspielstils belächelt. Doch all seinen Kritikern zum Trotz, wurde dem Stil ein eigener Name gegeben: Shatnerian.

 

6. Das Leben nach Raumschiff Enterprise

Als Raumschiff Enterprise 1969 nach nur 79 Episoden eingestellt wurde, hatte Shatner mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Er verlor das Dach über den Kopf und musste in einem Camper wohnen. Erst als die Serie Anfang der 70er-Jahre ihre Fans fand und verspätet Ruhm erntete, konnte er neue Schauspielrollen an Land ziehen.

 

7. Captain Kirk und Michael Myers

Das Budget für den Horror-Klassiker "Halloween – Nacht des Grauens" (1978) war überschaubar. Deshalb mussten die Kostümbildner des Films für Michael Myers Maske auf eine von Captain Kirk zurückgreifen, die sie billig in einem Shop erworben und dann modifiziert haben.

Nächste Folge

Verpassen Sie nicht die nächste Folge The UnXplained mit William Shatner:

Dienstag, 17.12., 22.30 Uhr