Malachi Kirby als Kunta Kinte

Malachi Kirby

Malachi Kirby (*20. September 1989)  ist als einziges Kind seiner Eltern mit jamaikanischer Herkunft in einer Sozialsiedlung in London aufgewachsen.

Kirby, der sich selbst als schüchternes Kind beschreibt, wurde dort von seiner Mutter im Alter von 14 Jahren in einer Theatergruppe am Battersea Arts Center angemeldet.

Anschließend studierte er Schauspielerei an der Identity School of Acting, die von dem Schauspieler Femi Oguns gegründet wurde und auf Minderheiten spezialisiert ist.

Seine ersten Rollen spielte er in den britischen Filmen „Mein Bruder der Teufel“ (2012) und „Payback – Tag der Rache“ (2012).

Kunta Kinte

In „Roots“ hat Malachi Kirby die Rolle des Sklaven Kunta Kinte übernommen, der nie den Glauben daran verliert, wieder in seine Heimat zurückkehren zu können, und unentwegt um seine Freiheit kämpft.

Um den kämpferischen Charakter authentisch darstellen zu können, lernte Kirby die Sprache der Mandinka und das Reiten ohne Sattel.