Sendung

Am 2. September 1666 kommt es in London zur Katastrophe: Aus einem kleinen Feuer in einer Backstube wird einer der größten Brände der Geschichte. Er sollte das Gesicht der Weltmetropole für immer verändern.

Das Feuer vernichtet zahllose mittelalterliche Gebäude – wie den Vorgängerbau der heutigen St. Paul‘s Cathedral. Mit der Kirche verbrennen allerdings auch die Bestände der Londoner Buchhändler, die vermeintlich feuersicher in der Krypta lagerten.

Die Katastrophe jährt sich 2021 zum 355. Mal. The HISTORY Channel zeigt aus diesem Anlass die einstündige Dokumentation „London in Flammen – Das große Feuer von 1666“.