Clemens Schick

Der deutsche Film- und Theaterschauspieler (geb. 1972) ist aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannt, darunter „Duell – Enemy at the Gates“ (2001), „Tatort“ (2006), „Das Wunder von Berlin“ (2008) und „Das finstere Tal“ (2014).

Für „Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte“ reiste Clemens Schick nach Kambodscha. Vor Ort besuchte er die sogenannten „Killing Fields“, auf denen während der Schreckensherrschaft der Roten Khmer schätzungsweis rund 100.000 Menschen bei Massenmorden getötet wurden. Clemens Schick traf zudem lokale Künstler, die sich für den kulturellen Erhalt stark machen, besichtigte den auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste stehenden „Angkor Archeological Park“ und sprach mit einem Überlebenden der zahlreichen Foltergefängnisse der Roten Khmer.

Zum Porträt von Ulrike Folkerts

Nächste Folge

Verpassen Sie nicht die nächste Folge Guardians of Heritage - Hüter der Geschichte:

Montag, 25.12., 16.35 Uhr