SEHEN SIE AUCH:

DIE WERKSTATT - HELDEN

Episodenguide zur Staffel 15

Alle Episoden im Überblick

 

Folge 1
Ringkampf

Den Harrisons werden Erinnerungsstücke an die unbesiegte Box-Legende Rocky Marciano angeboten, doch Corey muss geschickt verhandeln. Anschließend nimmt Rick ein einzigartiges, batteriebetriebenes Auto unter die Lupe, das nachts leuchtet, während Chumlee eine Videoschalte nutzt, anstatt persönlich im Laden aufzutauchen.

Folge 2
Bowlingnacht

Es wird beinahe übersinnlich, als den Harrisons zwei Erstausgaben von "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens angeboten werden. Doch die Bücher sind nicht gerade günstig. Anschließend könnte Rick mit einem Meteoritenstein ein gutes Geschäft machenund Chumlee plant eine Bowlingnacht mit den Jungs.

Folge 3
Flippig

Chumlee sieht sich zwei klassische Flippermaschinen an, die eine Menge wert sein könnten. Dann wird Rick ein Behälter angeboten, mit dem Brieftauben im Zweiten Weltkrieg Nachrichten transportiert haben. Später machen sich die Jungs über Rick lustig, weil der beschlossen hat, Boxen zu lernen. Nun muss er beweisen, dass er nicht so schnell das Handtuch wirft.

Folge 4
Falsche Signale

Den Harrisons wird ein Morsecode-Lesegerät aus dem Zweiten Weltkrieg angeboten und Rick muss entscheiden, ob er dieses seltene Objekt kaufen will. Dann bringt ein Kunde einen Brief von John Quincy Adams mit, den dieser schrieb, bevor er zum Präsidenten gewählt wurde. Später besteht Corey darauf, Rick die Organisation des jährlichen Grillfestes für das Pfandhaus am 4. Juli aus der Hand zu nehmen. Es wird sich zeigen, ob er dieser Tradition neues Leben einhauchen kann.

Folge 5
Kleine Münze, großes Geld

Rick wird ein signierter Druck von Ansel Adams' berühmtem Foto "Monolith, The Face of Half Dome" angeboten. Anschließend muss er beurteilen, ob es sich lohnt, eine Ein-Cent-Münze aus dem Jahr 1791 zu kaufen. Später bemerkt Corey, dass Rick dauernd seine Sachen nimmt und sie ihm nicht zurückgibt.

Folge 6
Falsch verbunden

Den Harrisons wird ein Autogramm der Baseball-Legende Honus Wagner angeboten. Es wird sich zeigen, ob Corey und Chumlee damit einen Homerun landen können. Rick ist ganz begeistert von einer seltenen Erstausgabe von Nabokovs Skandalroman "Lolita". Später hilft Chumlee, die neue Telefonanlage des Pfandhauses zu installieren. Dabei versucht er, einige unkonventionelle Ideen umzusetzen.

Folge 7
Eiskalt

Ein legendärer Shelby GT350 von 1967 wird den Harrisons zum Kauf angeboten, den sich Rick nicht durch die Lappen gehen lassen will. Corey und Chumlee spielen mit dem Gedanken, eine der ersten Videospielkonsolen zu kaufen, eine Magnavox Odyssey 200. Später will Chumlee die Erlaubnis von Rick, die neue Eismaschine im Pfandhaus ausprobieren zu dürfen.

Folge 8
Kraftprobe

Das Pfandhaus ist in höchster Einsatzbereitschaft, als ein Verkäufer behauptet, er hätte die Hülle eines thermonuklearen Sprengkopfes zu verkaufen. Rick setzt alles daran, die Verhandlungen zu entschärfen. Inzwischen wird Corey eine Mandoline der legendären Countryband "Bob Wills' Texas Playboys" angeboten. Später möchte Chumlee unbedingt etwas finden, das er besser kann als Rick. Er versucht, seinen Boss zu schlagen, aber Rick will ein für alle mal klarstellen, dass man sich nicht mit ihm anlegen sollte.

Folge 9
Das Nebelhorn

Den Harrisons werden ein paar schöne alte Tour-T-Shirts von Aerosmith angeboten. Rick denkt darüber nach, ob es sich lohnt, diese Rockstar-Erinnerungsstücke zu kaufen. Dann sehen sich Rick und Corey ein Nebelhorn der U.S. Navy an. Später bereitet sich Corey auf die Apokalypse vor, als er sich ein Überlebensfahrzeug ansieht, mit dem man angeblich Zombies bekämpfen kann.

Folge 10
Chumnipulation

Den Harrisons wird ein Colt Army-Modell von 1860 angeboten. Corey muss abwägen, ob er mit dem Kauf dieser Bürgerkriegswaffe ins Schwarze treffen würde. Dann sieht sich Rick eine Wikingermünze an. Chumlee versucht, Rick durch unterschwellige Botschaften dazu zu bewegen, ihm eine Gehaltserhöhung zu geben, aber das muss Rick erst mal bemerken.

Folge 11
Tür zur Vergangenheit

Ein Kunde bietet den Harrisons eine bemalte Schlafzimmertür aus dem Haus an, in dem Jim Morrison, der Frontman der Doors, als Kind gewohnt hat. Rick muss entscheiden, ob er dieses einzigartige Gemälde kaufen will. Chumlee nimmt unterdessen ein Zelda-Brettspiel von 1988 unter die Lupe. Dann bekommt Corey einen Tipp, wo er sich eine seltene und perfekt restaurierte Sammlung von Indian-Motorrädern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ansehen kann. Rick beschließt, ihn zu begleiten, damit Corey nicht zu viel Geld ausgibt.

Folge 12
Hasenalarm

Den Harrisons wird eine Kollektion von Playboy-Club-Sammlerstücken angeboten. Außerdem sehen sich Corey und Chum zwei alte Murray-Fahrräder an, von denen eines noch nie benutzt wurde. Später beschließt Richard, zum Schießstand rauszufahren, aber Rick denkt, dass er dabei Unterstützung braucht.

Folge 13
Promis und Promille

Rick entdeckt einen authentischen Destillierapparat, der früher zum Schwarzbrennen verwendet wurde. Corey und Chumlee wird eine riesige Sammlung von Autogrammpostkarten aus den 1940er und 1950er Jahren angeboten. Darunter finden sich einige der größten Hollywoodstars dieser Zeit. Doch die Jungs müssen entscheiden, ob es sich insgesamt lohnt, die Sammlung zu kaufen. Außerdem ist Rick genervt von Chumlees nicht besonders subtilen Telefongesprächen während der Arbeitszeit.

Folge 14
Altherrensport

Jemand bietet den Harrisons eine frühe Ausgabe der Kurzgeschichte "Rip Van Winkle" an. Die schönen Illustrationen könnten das Buch zu einem lohnenden Geschäft machen. Dann sehen sich Corey und Chum eine Kerze in Form des Kopfes des ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon an. Außerdem wollen die Jungs erreichen, dass Richard etwas aktiver wird, und gehen mit ihm zum Shuffleboard spielen. Es wird sich zeigen, ob Richard sich an die Regeln halten wird.

Folge 15
Der Buchclub

Den Harrisons wird eine Radierung von Pablo Picasso angeboten. Rick muss entscheiden, ob das Kunstwerk seinen Preis wert ist. Corey und Chumlee begutachten einen Baseballschläger, der von dem legendären Bo Jackson signiert wurde. Dann ist Rick überrascht, als Chum sich als erster für seinen neuen Buchclub anmeldet.

Folge 16
Manege frei!

Jemand bietet den Harrisons eine antike Zirkusdampforgel zum Kauf an. Rick interessiert sich für einen von John F. Kennedy unterzeichneten Brief, bei dem es um den Marsch auf Washington im August 1963 geht. Später hängt er im Pausenraum ein einzigartiges Gemälde auf, durch das die Jungs sich allerdings vor den Kopf gestoßen fühlen.

Folge 17
Der geheime Verehrer

Den Harrisons wird ein Zahnarztstuhl aus dem frühen 20. Jahrhundert angeboten. Corey muss entscheiden, ob sich die Anschaffung lohnt. Dann begutachtet Rick ein paar Sammlerstücke aus dem Film "Wayne's World" von 1990. Außerdem ist er erstaunt, als er Briefe von einem heimlichen Verehrer bekommt.

Folge 18
Seniorenrabatt

Jemand bietet den Harrisons einen Baum an, in dem ein Revolver aus dem 19. Jahrhundert eingeschlossen ist. Während sich Chumlee einen Kupferstich aus der Renaissance von Pietro Facchetti ansieht, fordert Richard, dass das Pfandhaus an einem Tag einen Seniorenrabatt anbietet.

Folge 19
Selbstportrait

Den Harrisons wird ein Selbstporträt des Rolling-Stones-Gitarristen Ron Wood angeboten. Dann wird Rick ganz nostalgisch, als er sich einen Stapel handgeschriebener Liebesbriefe von Mickey Rooney ansieht. Außerdem spielt Rick mit der Idee, Slotcars zu kaufen, die er aus seiner frühen Kindheit kennt.

Folge 20
Tricky Ricky

Den Harrisons wird ein signiertes Trikot von Dan Fouts, dem ehemaligen Quarterback der San Diego Chargers, angeboten. Dann bringt jemand den magischen Vogelkäfig des legendären Zauberers Harry Blackstone ins Pfandhaus. Außerdem versuchen Corey und Chumlee Rick zu überreden, in ihre Fantasy Football League einzusteigen.

Folge 21
Das Schwinn Whizzer

Jemand möchte den Harrisons Patronenhülsen vom letzten Überfall des berüchtigten Verbrechers John Dillingers verkaufen. Dann sehen sich Rick und Corey ein motorisiertes Schwinn-Whizzer-Fahrrad von 1947 an. Später fühlt sich Chumlee in seine Kindheit zurückversetzt, als jemand eine Actionfigur verkaufen will.

Folge 22
Beethovens 6.

Den Harrisons wird ein Militärausweis angeboten, den Marilyn Monroe signiert hat. Rick muss herausfinden, ob die Unterschrift gefälscht sein könnte. Dann kommt ein Kunde mit einer Erstausgabe der Noten zu Beethovens 6. Sinfonie ins Pfandhaus. Später werden Corey und Antwaun dabei erwischt, wie sie heimlich Chumlees Geburtstagsfeier vorbereiten.

Folge 23
Pawn Fiction

Den Harrisons wird die Jacke eines Darstellers aus dem Film "Pulp Fiction" zum Kauf angeboten. Corey macht einen Alleingang, als jemand signierte Handschuhe der Hollywood-Legende Clark Gable ins Pfandhaus bringt. Später fährt Rick ins Haus der Las-Vegas-Legende Lonnie Hammargren, um sich dessen einzigartige Sammlung anzusehen.

Folge 24
In Feiertagslaune

Den Harrisons wird ein Gitarren-Effekt-Pedal angeboten, das einst Kurt Cobain benutzt hat. Dann sieht sich Rick ein Exemplar des "Book of Mormon" von 1842 an, das gut und gerne das teuerste Buch sein könnte, das je im Pfandhaus gehandelt wurde. Er zieht die Buchexpertin Rebecca hinzu. Später beschließt Chum, einen der weniger bekannten Feiertage zu begehen. Es wird sich zeigen, ob Rick sich darauf einlässt oder ihn mit seinen eigenen Waffen schlägt.

Folge 25
Auf alten Rollen

Den Harrisons werden Lithographien angeboten, die angeblich von Vincent van Gogh stammen. Anschließend fühlen sich Corey und Chumlee in ihre Kindheit zurückversetzt, als eine Sammlung klassischer Skateboards in den Laden gebracht wird. Während Rick nicht im Geschäft ist, richtet Chumlee ein Chaos an, das er vor Ricks Rückkehr wieder zu beseitigen hofft.

Folge 26
Unglückskeks

Ein Kunde bringt eine in Gold und Silber gehaltene Remington-Waffe ins Pfandhaus. Rick hofft, damit ein gutes Geschäft zu machen. Corey und Chumlee beenden ihre Blödelei, als eine Sammlung Mr.-T-Puppen in den Laden gebracht wird. Nachdem Rick eine unschöne Nachricht aus einem chinesischen Glückskeks bekommen hat, fragt er sich, ob er weitere Kekse öffnen soll oder ob sein Glück gerade schwindet.

Folge 27
Ausspioniert

Den Harrisons wird eine Gitarre angeboten, die früher der Rock-Legende Stephen Stills gehört hat. Corey sieht sich eine Detektiv-Kamera aus dem 19. Jahrhundert an. Außerdem tritt Chumlee in einem geistigen Wettstreit gegen Rick an. Es wird sich zeigen, ob er seinen Boss besiegen kann.

Folge 28
Ausgeflogen

Den Harrisons wird ein mumifizierter Falke zum Kauf angeboten. Rick und Chumlee sehen sich einen signierten Basketball der Harlem Globetrotters von 1978 an. Während der Nachtschicht kommt ein Metalldetektor ins Pfandhaus, den Richard und Chumlee ausleihen, um auf Schatzsuche zu gehen.

Folge 29
Wettschulden

Rick und Corey sehen sich ein nicht restauriertes BSA-Motorrad aus dem Zweiten Weltkrieg an. Unterdessen wird Rick und Chumlee der Prototyp eines Turnschuhs des legendären Baseballspielers Roberto Clemente angeboten. Rick und Richard verlieren ihre Sitzplätze, als eine Wette gegen Corey und Chumlee nicht wie erwartet verläuft.

Folge 30
Immer wieder Steve McQueen

Den Harrisons wird ein Brief von Eddie Rickenbacker, dem legendären Kampfpiloten aus dem Ersten Weltkrieg, angeboten. Corey sieht sich einen Offiziersstock von 1865 an. Außerdem freut sich Rick so sehr über ein paar Filmposter von Steve McQueens "Gesprengte Ketten", dass sich die anderen über ihn lustig machen.

Folge 31
Made in China

Den Harrisons werden zwei antike Telefone angeboten. Corey soll alleine einschätzen, ob sich der Deal lohnt. Rick sieht sich eine seltene Porzellanschale an, die während der Qianlong-Dynastie angefertigt wurde. Später weigert sich Chumlee, nach Hause zu gehen, obwohl er sich nicht wohlfühlt. Es wird sich zeigen, ob er den Tag durchhält, oder ob Rick es leid wird, sich seine Klagen anzuhören.

Folge 32
Nervtötend

Den Harrisons wird eine Gibson Les Paul von 1969 angeboten. Rick muss entscheiden, ob die Gitarre den geforderten Preis wert ist. Chum versucht, mit einem Rucksack, der vom 2004er Team der Los Angeles Lakers signiert wurde, zu punkten. Corey weist Rick auf dessen nervtötende Angewohnheit hin.

Folge 33
Vom Netz genommen

Jemand bringt ein Amphicar 770 von 1964 zum Pfandhaus. Rick muss entscheiden, ob sich ein Ankauf für ihn lohnt. Corey und Chum sehen sich einen Meisterschaftsring der National Bowling Association von 1939 an. Außerdem wettet Rick mit Corey und Chum, dass sie es nicht schaffen, einen Tag lang auf ihre Handys zu verzichten.

Folge 34
Multitasking

Den Harrisons wird ein Schlagstock angeboten, der einst angeblich dem US-Präsidenten Ulysses S. Grant gehörte. Corey und Chum sehen sich eine Sammlung von Skateboard-Aufklebern an. Später versucht Chumlee Rick zu beweisen, dass er ein Meister des Multitaskings ist.

Folge 35
Unter Clowns

Den Harrisons wird eine Gene-Autry-Gitarre zum Kauf angeboten. Corey und Chum müssen abwägen, ob es sich lohnt, das Instrument des "singenden Cowboys" zu erwerben. Dann möchte jemand ein Porträt des Komikers Red Skelton verkaufen. Außerdem beschließt Chum, seine Schuhsammlung im Pfandhaus zum Kauf anzubieten, doch Rick ist davon nicht besonders begeistert.

Folge 36
Volle Fahrt voraus!

Den Harrisons wird das Buch "The Big Bonanza", welches vom Silberrausch in Nevada Mitte des 18. Jahrhunderts handelt, angeboten. Rick muss abwägen, ob er eine antike tibetanische Tür kaufen will. Nachdem Corey einen Strafzettel bekommen hat, wollen die Jungs auf der Rennstrecke feststellen, wer der beste Fahrer ist.

Folge 37
Geheimversteck

Den Harrisons wird ein St. Gaudens Double Eagle angeboten, eine äußerst seltene Goldmünze. Jemand bringt eine RayBan-Sonnenbrille ins Pfandhaus, die angeblich einmal George Bush Senior gehört haben soll. Außerdem findet Rick Chums Geheimversteck im Lager und erklärt ihm, wie man sich etwas zurücklegen lässt.

Folge 38
Mini-Rick

Jemand bietet den Harrisons ein Flugblatt aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg zum Kauf an. Es wurde von Präsident Lincoln herausgegeben und proklamiert einen "Nationalen Tag der Demut". Anschließend sieht sich Rick eine komplett restaurierte Wurlitzer-Jukebox von 1947 an und ist zunächst verärgert, als Chumlee ein Kind mit ins Pfandhaus bringt.

Folge 39
Papierflieger

Den Harrisons wird eine Gitarre angeboten, die von Garry Tallent, dem Bassisten in Bruce Springsteens E Street Band, signiert wurde. Dann sieht sich Rick die Kopie eines Peace Dollars von 1964 an. Außerdem bringt ihn der Bauteil einer Fokker T-2 dazu, Chum zu einem Papierfliegerwettbewerb herauszufordern.

Folge 40
Game Over

Jemand will Rick und Corey ein Luftkissenboot verkaufen. Anschließend sieht sich Corey einen Satz Wackelkopffiguren der Beatles aus den 1960er Jahren an. Dann kauft das Pfandhaus ein neues Arcade-Spiel, und Rick erlaubt den Jungs, es auszuprobieren. Es wird sich zeigen, wer den Highscore schafft, bevor der Spaß ein Ende hat.

Folge 41
Die wertvollsten Angebote

In diesem Special werden noch einmal die größten und teuersten Objekte gezeigt, die die Pfandleiher je gesehen haben. Dazu gehören eine sündhaft teure Maschine, die Autos zerstört, eine Zigarrenkiste, die einmal John F. Kennedy gehörte, ein versunkener Schatz und eine seltene Jimi-Hendrix-Gitarre.

Folge 42
Die härtesten Verhandlungen

Das Special zeigt die schwierigsten Verhandlungen in der Geschichte von "Die Drei vom Pfandhaus". Unter anderem geht es um eine Erstausgabe des Romans "20.000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne, einen Ford Roadster von 1932 und eine Les-Paul-Gitarre im Wert von 95.000 Dollar, die einst Mary Ford gehörte.

Folge 43
Die Abenteuer von Corey & Chum

In diesem Special werden noch einmal einige der coolsten Gegenstände gezeigt, mit denen es Corey und Chumlee je zu tun hatten: eine einzigartige Gibson-Gitarre im Wert von 50.000 Dollar, ein Satz ungeöffneter Star Wars-Actionfiguren, Coreys Traumauto von 1969 und ein paar Pistolen, mit denen sich die beiden bei einem altmodischen Duell gegenübertreten.