Hannibal – Der Meisterstratege der Antike

Stamm: aus Karthago

Region: Nordafrika

getötete Römer: über 100.000

Hannibal wurde in eine karthagische Militärfamilie geboren. Hamilcar, Hannibals Vater, hatte im Ersten Punischen Krieg (264 – 241 v.Chr.) gegen die römischen Legionen gekämpft. Nachdem die Römer die karthagische Schiffsflotte zerstört hatten und Hamilcar gezwungen war, Sizilien zu evakuieren, schwor er, Rache an den Römern zu nehmen. Im Alter von 9 Jahren musste auch Hannibal den Schwur ableisten, dass er eines Tages Rom besiegen würde.

Zu der Zeit, in der Hannibal General wurde, dominierten die Römer durch die Aneignung der Katharger Schiffsbautechniken den Mittelmeerraum rund um Süditalien. Auf dem Weg nach Rom wurden Hannibals Truppen von einer Seite durch die römischen Heere zurückgehalten und von der anderen Seite durch die Pyrenäen und Alpen. Hannibal entschied sich, den Weg über die Alpen zu nehmen. Er und seine Männer erreichten die Berge mit Wintereinbruch. Seine Truppen waren von dem langen Marsch ausgelaugt, dennoch machten sie sich an die Überquerung. Auf ihrem Weg erlagen Tausende seiner Soldaten und Elefanten den widrigen Wetterbedingungen und erfroren.

Diejenigen, die es über die Berge schafften, hinterließen eine Spur der Verwüstung im römischen Reich. 216 v.Chr. schlug Hannibal in der Schlacht von Cannae die römischen Legionen verheerend. Doch Rom setzte zum Gegenschlag an und attackierte Karthago. Karthago und Hannibal wurden besiegt und standen von da an unter römischen Befehl. Hannibal, von den Römern gejagt, vergiftete sich selbst 181/183 v. Chr., statt sich seinen Feinden zu unterwerfen.

Exklusives Video zu Hannibal

Zu Boudicca