Episodenguide

Staffel 8

Folge 1
Roboter

Im 21. Jahrhundert gibt es Roboter, die Menschen operieren oder fremde Planeten erkunden. Menschenähnliche Maschinen können ein Level erreichen, das man bisher nur aus der Science Fiction kannte. Es bleibt allerdings die Frage, ob der Drang, Roboter zu bauen, die dem Menschen ähnlich sind, der Weg in die Zukunft ist, oder eher in die Vergangenheit deutet. Denn griechische Geschichten von 2000 v. Chr. erzählen, wie der Gott Hephaistos Roboter erschuf, um Waffen zu bauen. Und im antiken Ägypten soll der Gott Osiris zerstückelt und wie eine Maschine wieder zusammengesetzt worden sein.

Folge 2
Zeichen der Vergangenheit

Riesige, von Menschen angelegte Höhlen, unerklärliche Strukturen und Entdeckungen unter Wasser deuten darauf hin, dass schon vor Tausenden von Jahren eine fortschrittliche Zivilisation die Erde bewohnte. Immer wieder fördern Archäologen Artefakte und Orte zutage, die der konventionellen Zeitachse der Geschichte der Menschheit widersprechen. Vielleicht hat eine überlegene Kultur schon Jahrzente früher, als bisher angenommen, auf der Erde existiert. Möglicherweise sind die Geschichten von einer Zeit als Götter den Planeten bewohnten mehr als ein Mythos.

Folge 3
Geheimnisse der NASA

Nach dem Zweiten Weltkrieg schloss sich der deutsche Luftfahrtingenieur Wernher von Braun dem US-amerikanischen Militär- und Raumfahrtprogramm an. Er wurde schnell einer der führenden Wissenschaftler und war am Bau einer ballistischen Rakete, des ersten amerikanischen Satelliten und der Saturn-V-Rakete beteiligt, die den Menschen ermöglichte, den Mond zu erreichen. Seine Vorhersagen, dass die Menschen den Mars erkunden und eine Raumstation bauen würden, haben sich bewahrheitet. Wie konnte von Braun seinen Zeitgenossen so weit voraus sein?

Folge 4
Gut und Böse

Gut und Böse, Licht und Dunkel, Gott und Satan. In fast jeder Kultur gibt es Geschichten von gegensätzlichen, die übernatürlich oder nicht von dieser Welt sind. Im Laufe der Zeit gab es oft Menschen, denen unterstellt wurde, mit dunklen Mächten in Kontakt zu sein. So glaubte der Mönch Rasputin ein Medium zu einem jenseitigen Reich zu sein und der Okkultist Aleister Crowley behauptete, durch dunkle Magie ein nichtmenschliches Wesen heraufbeschworen zu haben.

Folge 5
Die Quelle des Göttlichen

Prä-Astronautiker glauben, dass die in verschiedenen Kulturen verehrten Götter Außerirdische waren. Sollte das wahr sein, bleibt die Frage, wie sich beispielsweise menschenähnliche Vögel und Reptilien, Götter mit blauer Haut oder Wesen mit zu vielen Gliedmaßen erklären lassen. 1928 entdeckte der Archäologe Julio Tello die Schädel von Paracas in Peru. Dabei handelt es sich um Köpfe, deren Schädelvolumen 25 Prozent größer als das der größten bekannten menschlichen Schädel ist. Manche glauben, dass dies Überreste außerirdischen Ursprungs sind.

Folge 6
Eine andere Erde

Die Menschen haben Milliarden ausgegeben, um eine "andere Erde" zu finden. Mithilfe des Kepler-Teleskops wurden bereits Tausende von Planeten identifiziert, auf denen Leben möglich ist. Das könnte die uralte Frage klären, ob wir allein im Universum sind. Denn genau wie wir nach bewohnbaren Planeten suchen, könnten das früher Außerirdische versucht haben. Der Dogon-Stamm in Afrika glaubt, dass seine Götter aus dem Sirius-Sternsystem kommen, und die Maya assoziieren ihre Götter mit den Plejaden.

Folge 7
Kreaturen der Tiefsee

Auf der internationalen Raumstation entdeckten russische Kosmonauten im August 2014, dass lebender Plankton Teile der Fenster bedeckte. Wenn Meereslebewesen im All überleben können, könnte das bedeuten, dass auch außerirdische Lebensformen unsere Meere besiedeln. Seit jeher gibt es Berichte über merkwürdige Kreaturen, die sich im Wasser verstecken. Während viele Erzählungen über Seeungeheuer rein mythologisch sind, leben in den Ozeanen schätzungsweise bis zur einer Million Spezies, von denen zwei Drittel noch unbekannt sind.

Folge 8
Kornkreise

Aus fünfzig verschiedenen Ländern wurden bereits mehr als 10.000 Kornkreise gemeldet. Die Sendung untersucht, ob diese Teil eines groß angelegten Betrugs sind und wer oder was dahintersteckt.

Folge 9
Krieg der Aliens

Am 19. März 2002 wurde Gary McKinnon verhaftet, weil er sich in 97 Pentagon- und NASA-Computer gehackt hatte. Er behauptet, dort Beweise für eine geheime amerikanische Raumflotte gefunden zu haben. Wenn die USA tatsächlich solch ein Programm betreiben, stellt sich die Frage, ob sie sich auf einen Weltraumkrieg gegen andere Nationen oder Spezies vorbereiten. Prä-Astronautiker nehmen an, dass verschiedene Gruppen von Aliens seit Jahrtausenden ihre Konflikte auf der Erde ausgetragen haben und dadurch in die Geschichten verschiedener Völker eingegangen sind.

Folge 10
Zerstörte Beweise

Es gibt Regionen auf der Welt, die aufgrund von Krieg und Unstabilität für Forschungen unzugänglich sind. Diese Orte sind oft Schauplatz für die Zerstörung antiker Artefakte und Dokumente über die Herkunft und Geschichte der Menschheit. Im Irak und in Syrien wurden tausende antike Reliquien mutwillig zerstört. Auch in Ägypten sind Museen und Ausgrabungsstätten mehrfach geplündert worden. Prä-Astronautiker glauben, dass so wichtige Objekte und Informationen über uraltes Wissen, Technologie und vielleicht sogar die Wahrheit über unsere außerirdische Vergangenheit verloren gegangen sind.