Sonderprogrammierung zur Bundestagswahl

18. Aug
Sonderprogrammierung zur Bundestagswahl

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl widmet sich HISTORY dem Thema Politik mit vier Dokumentationen. „Angela Merkel – Die Unerwartete" (16. September, 21.05 Uhr; 17. September, 20.15 Uhr), die einstündige Broadview-Produktion des Emmy-Preisträgers Leopold Hoesch aus dem Jahr 2016, zeichnet den politischen Weg der Kanzlerin nach und zeigt eine Politikerin, die mitunter auf Risiko spielt, um sich durchzusetzen. Der Film erzählt auch von den politischen Zwängen, von der flüchtigen und geteilten Macht und von den Zufällen, die manchmal eine Karriere entscheiden. Neben vielen seltenen oder unbekannten Merkel-Bildern hat sich die Kanzlerin selbst für ein exklusives Interview zur Verfügung gestellt. Vorher, am 16. September um 20.15 Uhr, zeigt HISTORY zudem erstmals den einstündigen Film „Die zwei Leben des Helmut Schmidt“. Helmut Schmidt galt als knallharter „Macher“ und moralische Instanz. Das Porträt geht auf den Menschen hinter dem Politiker ein.

Um 22 Uhr zeigt HISTORY darüber hinaus eine Stunde lang „Zeugen des Jahrhunderts: Gerhard Schröder“. Anlässlich seines damals 70. Geburtstags berichtete der Altbundeskanzler im Gespräch mit Thomas Bellut von seinem Leben. Dabei konnte er sein politisches Wirken in das richtige Licht rücken und sich selbst zur Ikone stilisieren. Am 17. September läuft anschließend, um 22 Uhr, die einstündige Dokumentation „Zeugen des Jahrhunderts: Hans-Dietrich Genscher“. Der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher ermöglichte etwa 4.000 DDR-Flüchtlingen die Ausreise auf dem Gelände der westdeutschen Botschaft in Prag am 30. September 1989. Peter Frey spricht mit Hans-Dietrich Genscher über dieses Ereignis. 

Auf Facebook teilen