Back
 
Spätestens seit der legendären Reality-Show „The Osbournes“ kennen wir alle Kelly und Jack, die Kinder von Sharon und Ozzy. Doch die beiden haben noch eine weitere Schwester, nämlich die erste gemeinsame Tochter des Ehepaares Aimee. Wer Aimee ist und warum wir sie bisher wenig zu Gesicht bekommen haben, erfahrt ihr hier.

Jugend und „The Osbournes“

Aimee Rachel Osbourne wurde 1983 in London als erstes gemeinsames Kind von Ozzy und Sharon geboren. Aus seiner ersten Ehe hatte der Metal-Sänger bereits zwei leibliche und ein Adoptivkind. Aimee, die den Spitznamen Saffy trägt, hat ein eher schwieriges Verhältnis zu ihren beiden Geschwistern Kelly und Jack und möchte dem Rampenlicht eher entfliehen. Deswegen entschließt sie sich 2002 mit gerade einmal 18 Jahren aus dem elterlichen Haus auszuziehen, um den anstehenden Dreharbeiten für die neue Reality Show der Familie „The Osbournes“ zu entkommen.

Das erklärt, warum man die älteste Tochter so gut wie nicht zu Gesicht bekam in der Show. Lediglich nachdem bei Mutter Sharon Darmkrebs diagnostiziert wurde, sah man sie einige Male auch im Fernseher an der Seite ihrer Familie. 

Beziehung zu Ozzy

1995 hat Ozzy ein Lied über seine älteste Tochter geschrieben. In dem gleichnamigen Song „Aimee" singt er:

"Please believe me / I try / Oh Aimee / I know I've been unkind / I guess I wasn't much of a friend / Oh Aimee / Let's leave it all behind / Cause I'm gonna love you... 'Til the end.”

Zu Deutsch:

„Bitte glaub mir / ich versuch’s / Oh Aimee / Ich weiß, ich war nicht nett zu dir / Ich glaube, ich war kein guter Freund / Oh Aimee / Lass uns das alles hinter uns lassen / Denn ich werde dich lieben… bis zum Schluss.“

Der Text lässt darauf schließen, dass die beiden nicht immer ein leichtes Verhältnis zueinander hatten.

Eigene Karriere

Aimee ist heute als Model, Schauspielerin, Kolumnistin und Sängerin tätig. 2015 veröffentlichte sie den Song „Raining Gold“ unter ihrem Künstlernamen ARO, was für ihre Initialen Aimee Rachel Osbourne steht. Zusätzlich schreibt sie regelmäßig für das amerikanische Magazin Nylon und war 2003 in der Serie „Wuthering Heights“ zu sehen.