Diese Projekte kämpfen gegen die Zerstörung von Kultur

Die absichtliche und medienwirksame Zerstörung von jahrtausendealtem Menschheitserbe durch den Islamischen Staat in Syrien und dem Irak hat die Welt erschüttert. Mit der Vernichtung der Ruinen von Palmyra wurde der Krieg gegen die Kultur wieder aktuell gemacht. Es gibt jedoch weltweit zahlreiche Projekte, die erfolgreich für die Erhaltung von kultureller Identität kämpfen.
Mehr erfahren

Sklaverei in den USA: Der Handel mit Menschen

1865 wurde der Sklavenhandel in den Vereinigten Staaten von Amerika offiziell beendet. Die Narben dieses grausamen Teils der amerikanischen Geschichte sind jedoch bis heute noch spürbar. Dabei begann der transatlantische Sklavenhandel bereits, bevor der amerikanische Kontinent überhaupt entdeckt wurde.
Mehr erfahren

Mord an Martin Luther King: Einzeltäter oder Verschwörung?

Am 4. April 1968 wurde der afroamerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King auf dem Balkon seines Motels erschossen. Für die Tat wurde James Earl Ray, ein ehemaliger Soldat, angeklagt und verurteilt, jedoch halten sich bis heute Gerüchte, dass eine größere Verschwörung für den Mord an King verantwortlich ist.
Mehr erfahren

Black Lives Matter: Eine moderne Bürgerrechtsbewegung

Seit über 150 Jahren ist Sklaverei in den USA gesetzlich verboten. 1964 wurde die Rassentrennung auch in zivilen Bereichen abgeschafft. Trotzdem ist Rassismus in Amerika leider bis heute ein aktuelles Thema. So aktuell, dass sich 2013 eine neue Bürgerrechtsbewegung gründete: Die Black Lives Matter Bewegung.
Mehr erfahren