Episodenguide

Alle Folgen im Überblick

Folge 1
Hitlers Familie

Was wurde im Dritten Reich verheimlicht? Verblüffende Forschungsergebnisse zeigen, dass Hitler konsequent seine Familienverhältnisse verschleierte. Veröffentlichungen hierüber wurden verhindert, Herkunftsorte seiner Verwandten platt gewalzt und eine Großcousine im Konzentrationslager getötet. So blieb der von allen Deutschen geforderte Ariernachweis bei ihm selbst zweifelhaft. Aufzeichnungen von Verwandten und schriftliche Erinnerungen des Halbbruders Alois, darunter ein Jahrzehnte lang unveröffentlichtes Manuskript seiner Familienchronik, gewähren neue Einblicke in Hitlers Familie.

Folge 2
Hitler und das Geld

Hitler verbreitete die Legende des opferbereiten und selbstlosen Führers. Doch er war süchtig nach Macht und tat bereits vor seinem Amtsantritt viele Geldquellen auf. Es flossen unter anderem Tantiemen für sein Buch "Mein Kampf", er strich das Gehalt des Reichskanzlers und -präsidenten ein und es wurden jährlich 50.000 Mark von den amerikanischen Ford-Werken auf sein Privatkonto überwiesen. Nach dem Krieg bemühten sich seine Gönner ihre Spuren zu verwischen. Wer gehörte zu ihnen und wofür wurde das Geld verwendet?

Folge 3
Himmlers Macht

Heinrich Himmler war Reichsführer-SS, Polizeichef, Reichsinnenminister und Heerführer und gilt als Hitlers mächtigster Helfer. Wie neueste Forschungen zeigen, verbarg Himmler viele Geheimnisse. Er betrog nicht nur seine Frau und bekam mit seiner Sekretärin mehrere Kinder. Auch ließ er heimlich nach Hexen forschen, wie tausende Aufzeichnungen belegen. Diese lassen außerdem vermuten, dass er die Zerstörung des Christentums forderte und nicht Hitler sondern Himmler selbst den Befehl zur Judenverfolgung und -vernichtung gab.

Folge 4
Rommel - Mythos und Wahrheit

Es hieß, sein Ruf versetzte ganze Divisionen: Erwin Rommel stieg die Karriereleiter nicht zuletzt dank seinem Förderer Adolf Hitler schnell hinauf. Spätere Niederlagen Rommels brachten das Zerwürfnis mit Hitler. Zunächst hatte Rommel noch wie viele führende Offiziere die Augen vor dem nationalsozialistischen Terror verschlossen. Innerhalb seiner Einheit soll er verbrecherische Befehle unterbunden und allein seine militärische Funktion ausgefüllt haben. Im Sommer 1944 brach er mit seinem Gönner. Für seine Mitwisserschaft an der Verschwörung zur Beseitigung Hitlers zahlte er mit seinem Leben.

Folge 5
Hitler und die Frauen

Hitlers Privatleben zählte zu den bestgehüteten Geheimnissen des Dritten Reichs. Erst nach seinem Tod erfuhr die Nachwelt von der Existenz Eva Brauns. Sie war jedoch nicht die einzige Frau, die in Hitlers Leben eine Rolle spielte. Historiker, Psychologen und Zeitzeugen gehen Mythen und Spekulationen nach, die sich um Hitlers Frauen ranken und beleuchten sein Frauenbild näher. Etliche Frauen, wie die damals 17-Jährige Maria Reiter, begingen seinetwegen Selbstmord oder versuchten es. Ihr Neffe Richard Reiter spricht erstmals über die verhängnisvolle Beziehung Marias zum Diktator.

Folge 6
Speers Täuschung

Albert Speer bestritt Zeit seines Lebens, von der Judenverfolgung und -ermordung gewusst zu haben, Wie sehr Speer in die Verbrechen des Regimes verstrickt war, wurde erst lange nach dem Krieg bekannt. 25 Jahre nach seinem Tod wurde im Frühjahr 2006 ein Bild aus seiner Kunstsammlung versteigert, die angeblich verbrannt war. Dies brachte ein weiteres dunkles Kapitel Speers ans Licht: Er finanzierte sein Leben mit einer heimlichen Geliebten mit Erlösen aus dem Verkauf geraubter jüdischer Kunstgegenstände.