Britt Ahart

Aufgewachsen in Vorstädten Virginias, zog es Britt Ahart schon immer in die Natur. Gefördert wurde seine Leidenschaft durch Jahre der Mitgliedschaft in Pfadfindergruppen und zahllose Campingausflüge sowie Wanderungen.

Nach 30 Jahren Virginia zog es ihn nach Ohio aufs Land. Dort gründete der Outdoor-Experte nicht nur eine Familie sondern beschäftigt sich intensiv mit Überlebenstechniken und nachhaltigem, einfachem Leben. Zurzeit kümmert sich Britt darum, seine Techniken zu verfeinern und sein Wissen an seinen sechsjährigen Sohn Campell weiterzugeben, der bereits ebenfalls ein großer Fan der Wildnis ist. 

Britts Gegenstände in der Wildnis Patagoniens:

  • Schlafsack bis -17° Celsius
  • Axt
  • Bogensäge
  • Topf
  • Angelschnur und 25 Haken
  • Feuerstein
  • Seil
  • Messer
  • Verpflegung
  • Verpfelgung