Heute vor

Erster Krimi veröffentlicht

Veröffentlichung des ersten Krimis
20. Apr
Erster Krimi veröffentlicht

An diesem Tag im Jahr 1841 erschien im „Graham’s Lady’s and Gentleman’s Magazine“ Edgar Allen Poes Kurzgeschichte „Der Doppelmord in der Rue Morgue“.

Die Erzählung wird als erste Detektivgeschichte angesehen. Die Geschichte beschreibt die außerordentlichen „analytischen Fähigkeiten“, die Monsieur C. Auguste Dupin anwendet, um eine Mordserie in Paris aufzuklären.

Wie auch die späteren Sherlock Holmes Geschichten, wird die Erzählung von dem Mitbewohner des Detektivs erzählt. Nach der Veröffentlichung von Poes Geschichte, wurden in England aus den Detektivgeschichten Romane.

Der englische Autor Wilkie Collins veröffentlichte 1868 einen Detektivroman mit dem Titel „Der Monddiamant“. In Collins Geschichte sucht der methodische Sergeant Cuff nach einem Kriminellen, der einen heiligen indischen Mondstein gestohlen hat. Der Roman enthält typische Eigenschaften moderner Krimis, wie falsche Fährten, falsche Alibis und mehrere Höhepunkte.

Der bedeutendste fiktionale Detektiv, Sherlock Holmes, erschien das erste Mal 1887 in Sir Arthur Conan Doyles Roman „Eine Studie in Scharlachrot“.

Der gemütliche englische Kriminalroman wurde in den 1920er Jahren noch populärer durch Agatha Christies Miss-Marpel-Reihe. Detektive wie Lord Peter Wimsey und Ellery Queen wurden zu der Zeit ebenfalls populär.

In den 1930er Jahren, die manchmal das goldene Zeitalter der Detektivgeschichten genannt werden, wurden Detektivromane das Hauptstandbein von Schriftstellern wie Dashiell Hammet, Raymond Chandler und Mickey Spillane.

Knallharte weibliche Detektive wie Kinsey Millhone und V.I. Warshawski wurden in den 1980er Jahren beliebt. 

Auf Facebook teilen