Heute vor

Erste Filmvorführung der Geschichte

Die Lumière-Brüder zeigten die erste Kino-Aufführung
28. Dez
28.12.2016 Erste Filmvorführung der Geschichte

An diesem Tag im Jahr 1895 enthüllten die französischen Filmpioniere Auguste und Louis Lumière ihren Cinématographe im Grand Café auf dem Boulevard des Capucines in Paris.

Ungefähr 30 Leute bezahlten dafür, Kurzfilmszenen aus dem französischen Alltagsleben zu sehen, darunter eine Szene, in der ein Baby gefüttert wird, ein Kartenspiel, Straßengeschehen, einen arbeitenden Schmied und marschierende Soldaten.

Einer der Filme zeigte den Kopf eines ankommenden Zuges, was dazu führte, dass viele Gäste panisch flohen.

Schon seit 1885 wurden bewegte Bilder produziert, aber erst mit den Entwicklungen der Lumière-Brüder wurde das erste richtige Kino gemacht.

Ihr Werk „Arbeiter verlassen die Lumière-Werke“ gilt als erster bedeutsamer Film und ihre Filmvorführung im Grand Café markiert den Geburt der Filmindustrie. 

Auf Facebook teilen